Einladung zur Jahreshauptversammlung

am Samstag, 28.Januar 2017, 17.00 Uhr, im Sportheim Steinmühle

Tagesordnung

1. Tätigkeitsbericht des Vorstands
2. Berichte der Spiel- und Spartenleiter
3. Rechenschaftsbericht (Vereinskasse)
4. Bericht der Kassenrevisoren
5. Entlastung des Vorstands
6. Neuwahlen (stimmberechtigt sind Mitglieder ab 16 Jahren)
7. Aussprache

(Anträge zur Jahreshauptversammlung müssen fünf Tage vorher beim Vorstand eingereicht werden; Dringlichkeitsanträge können in der Versammlung mit 2/3 Mehrheit zugelassen werden)

Wir bitten um zahlreichen Besuch unserer Mitglieder.

Andörfer

1. Vorsitzender

(faf) Steinmühle trat von Beginn an, trotz einiger Ausfälle, selbstbewusst auf und gestaltete die Partie über die gesamte Spielzeit offen. Auf der Heimseite konnte man in der ersten Halbzeit einige gute Möglichkeiten verzeichnen die jedoch nur einmal zum Erfolg führten. Den Selbern hingegen machte man es durch individuelle Fehler zu einfach und ihre Offensivabteilung nahm die Geschenke dankend an und sie zogen bis zur Pause auf 1:3 davon. Nach dem Wechsel war zunächst viel Leerlauf auf beiden Seiten und die Abwehrreihen waren jeweils Herr der Lage.
SV Steinmühle – TSV Konnersreuth 2:3 (2:1)

(faf) In der Anfangsphase tasteten sich beide Mannschaften etwas ab und waren um einen sicheren Spielaufbau bemüht. Mit der ersten Ecke im Spiel konnte die Heimelf in Führung gehen als Bilz mit dem Kopf zur Stelle war. Es dauerte nicht lange bis die Gäste durch einen direkt verwandelten Freistoß ausgleichen konnten. Nun war es ein ausgeglichenes Spiel wobei sich das Hauptgeschehen im Mittelfeld abspielte und es wenig Torraumszenen gab. Eine davon nutze Andreas Reichl kurz vor dem Pausentee zum 2:1 Führungstreffer. Im zweiten Abschnitt verstärkten

(faf) Steinmühle zeigte sich gut erholt nach dem „Black-out“ von Tirschenreuth und versuchte von Beginn an das Heft in die Hand zunehmen, dass über weite Strecken gelang wobei sich das Mitwirken der Leistungsträger Lippert und Scharnagl deutlich bemerkbar machte. Eine lang gezogene scharf nach Innen getretene Flanke von T.Faltenbacher fand vorbei an Freund und Feind das Ziel im Tor zum frühen Führungstreffer für die Heimelf. Die Gäste konnten mit einen ihrer wenigen Vorstöße nach einer Ecke den glücklichen Ausgleich markieren. Nach dem Wechsel